>> Marhaba Morgenland

Aufwärmtraining für arabische Länder mit Lutz Jäkel

Trotz bzw. gerade wegen der politischen Umwälzungen gewinnen die arabischen Länder wirtschaftlich rasant an Bedeutung. Europäische Unternehmen, die sich dort etablieren wollen, stehen vor wichtigen Fragen: Welche Herausforderungen und Tücken sollte man bei Projektplanungen beachten? Welche ungeschriebenen Gesetze, welche „Dos and Don’ts“ im Geschäfts- und Alltagsleben sollte man unbedingt kennen? Welche „Soft-Skills“ braucht man, um im oft komplizierten Umfeld vor Ort dauerhaft bestehen zu können?

 

Bauprojekte in den Golfstaaten oder Handelsbeziehungen in Jordanien: Zahlreiche Geschäftsfelder in arabischen Ländern bieten deutschen Unternehmen große Chancen. Europäische Technologien und Kenntnisse werden in der Region hochgeschätzt und können sich in profitablen Abschlüssen niederschlagen.

 

Doch wer sich in Arabien unternehmerisch engagieren will, hat es nicht nur mit einer anderen Sprache zu tun, sondern auch mit anderen Mentalitäten und Geschäftspraktiken. Wer diese oft je nach Land sehr unterschiedlichen Herausforderungen nicht kennt, wird schnell auf Probleme stoßen. Eine kompetente Vorbereitung und gezielte Beratung sind unerlässlich.

Der Islamwissenschaftler, Fotojournalist und Autor Lutz Jäkel kennt die arabische Welt seit 20 Jahren und verfolgt intensiv die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen in den sehr unterschiedlichen Ländern.

In seinem interkulturellen Training und ihren Coachings beantwortet er alle Fragen, die entscheidend für den Kontakt mit Arabern und für den Geschäftserfolg im Orient sind – und bereitet Sie und Ihre Mitarbeiter gezielt auf die Geschäftskontakte mit arabischen Partner vor:

 

  • Wie ist die politische und gesellschaftliche Ausgangslage vor Ort?
  • Welche kulturellen Besonderheiten, welche teils verdeckten Bedingungen und Tücken sind bei Projektplanungen zu beachten?
  • Welche ungeschrieben Gesetze, welche „Dos and Don’ts“ im Geschäfts- und Alltagsleben sollte man kennen? Wie unterscheidet sich die arabische Business-Etikette von der westlichen?
  • Welche „Soft-Skills“ erleichtern Kontakte ins lokale Umfeld? Auf was sollte man vorbereitet sein, wenn man zeitweise in einem arabischen Land lebt?

 

Lutz Jäkel bietet Ihnen im Rahmen einer multimedialen, auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnittenen Präsentation das nötige Hintergrundwissen, das Ihren Geschäftserfolg erleichtert und Ihnen einen Wettbewerbsvorteil vor Mitbewerbern verschafft.


Eckdaten

 

„Interkulturelles Training für arabische Länder“ kann als Vortrag oder als Seminar veranstaltet werden. Die Dauer der multimedialen Präsentation im Rahmen eines Vortrages beträgt je nach Wunsch zwischen 90 Minuten und 4 Stunden, zzgl. eventueller Pausen und Diskussion. Ein Seminar kann auch als Wochenendseminar gebucht werden.

 

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse oder wenn Sie Fragen haben.