>> Libyen | Land zwischen Wasser und Wüste

Grandiose antike Ruinenstädte, immenser Ölreichtum und die mannigfaltigen Gesichter der Sahara: Die Reporter Florian Harms und Lutz Jäkel präsentieren in ihrem multimedialen Vortrag die ganze Vielfalt Libyens, das in jüngster Zeit durch die politischen Umbrüche rasant an internationaler Bedeutung gewinnt. In Erzählungen, animierten Bildern und untermalt von Musik berichten sie von Chancen und Herausforderungen des Landes. Dabei stellen sie neben den einzigartigen Natur- und Kulturschätzen ihre mal bewegenden, mal humorvollen Begegnungen mit Libyern in den Mittelpunkt.

 

Soweit das Auge reicht glänzt Aschesand in der Sonne, lebensfeindlich, aber wunderschön. Wochenlang sind die Reporter Florian Harms und Lutz Jäkel mit ihrem Team durch die endlose Weite der libyschen Sahara gefahren, über Dünen und durch Steinmeere - und dann plötzlich dieser einzigartige Anblick: ein fünf Kilometer breiter, pechschwarzer Kessel, in dem vier farbige Seen schimmern. Tiefblau, grün, orange, hellblau. Der Vulkankrater Wau an-Namus ist nur eines von unzähligen Naturwundern im reichsten Land Afrikas, dessen Schätze aus einer 8000-jährigen Kulturgeschichte in Europa noch weitgehend unbekannt sind: die vorgeschichtlichen Felszeichnungen im Akakus-Gebirge, die griechische Kolonie Kyrene, die römischen Ruinenstädte Leptis Magna und Sabratha, die Karawanen-Oasen Ghadames und Ghat - und dazwischen das einzigartige Schauspiel der größten Wüste des Planeten: mal sanft, mal schroff, aber immer eine Herausforderung für die Sinne.

 

Die beiden Islamwissenschaftler Florian Harms und Lutz Jäkel haben Libyen mehrfach bereist und in Büchern und Reportagen von ihren Erfahrungen berichtet. In ihrem Vortrag entführen sie das Publikum mit animierten Bildern, Musik und Erzählungen in eine andere Welt. Sie berichten vom gesellschaftlichen Wandel, vom neuen Ölrausch und von den Menschen, deren Gastfreundschaft und Humor Libyen seinen unverwechselbaren Charme verleihen: dem Berber, der sich vom Kameltreiber zum Millionär mauserte, dem jungen Mann, der als moderner Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel lebt, der Lehrerin, die für mehr Mädchenrechte kämpft - und natürlich vom exzentrischen früheren Staatschef Gaddafi, dem die beiden Reporter bei einem denkwürdigen Propagandaspektakel begegneten.

Eckdaten

„Libyen – Land zwischen Wasser und Wüste“ kann als Lesung und Live-Reportage veranstaltet werden. Dauer der Live-Reportage beträgt ca. 90 Minuten, zzgl. eventueller Pause und Diskussion. Live moderierte Multivisionsshow ergänzt durch musikalische Passagen.

 

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse oder wenn Sie Fragen haben.