>> Libyen - Land zwischen Wasser und Wüste

Cover Libyen

Aufgrund der politischen Umbrüche, dank seiner immensen Bodenschätze und zahlreicher Investitionsvorhaben gewinnt Libyen rasant an Bedeutung. Nach dem Ende der internationalen Sanktionen und der politischen Neugestaltung drängen nicht nur viele Unternehmen, sondern auch immer mehr Touristen ins Land. Reisende finden in Libyen Zeugnisse Jahrtausende alter Kulturen, weltweit einzigartige Naturerscheinungen und bedeutende geschichtsträchtige Orte.

Etwa Leptis Magna, die besterhaltene römische Stadt Nordafrikas, die außergewöhnlich gut erhaltenen griechisch-antiken und byzantinischen Städte in der Kyrenaika oder die verwunschenen ehemaligen Karawanenstädte Ghadames und Ghat in der Sahara. Die über 8.000 Jahre alten Felszeichnungen im Akakus-Gebirge oder das Vulkanmassiv des "Wau an-Namuus", dessen Krater in den Farben des Regenbogens schimmern, sind ebenso faszinierend wie die Mandara-Seen mitten in den Dünen der Sahara, die seit Jahrtausenden dem ewigen Sand trotzen. Aber vor allem trifft man auf Menschen, deren Gastfreundschaft, Humor und Traditionsverbundenheit Libyen seinen unverwechselbaren Charme verleihen.

 

Florian Harms & Lutz Jäkel: Libyen - Land zwischen Wasser und Wüste. 216 Seiten mit ca. 220 Farb-Abbildungen. Christian Brandstätter Verlag 2006. Leider nur noch antiquarisch im Internet erhältlich.

Pressestimmen

"Für Libyen-Kenner ist es eine Wohltat, nicht ständig über die altbekannten Klischees stolpern zu müssen, die eher als Symptome dafür gelten, dass es allgemein immer weniger gut recherchierte und kenntnisreich kommentierte Beiträge gibt." Berlin Faces

 
"Ein sorgfältig recherchierter, präzise geschriebener und opulent fotografierter Prachtband (...) Manche Bücher eignen sich eher als Reiseführer. Dieses aber ist eine Reise für sich." Stuttgarter Zeitung
 

"Tatsächlich wird libysches Leben in Harms' und Jäkels Buch so greifbar, als würde ein Schleier weggezogen und man könnte mit einem Mal einen klaren, unverstellten Blick ins Innere des Landes und seiner Kultur werfen." Universum - Das schönste Magazin Österreichs

Ein Blick ins Buch